Februar 2015

Gesichter der ANNA

 

 Ich arbeite seit Dezember 2014 mit der Werbeagentur Scouts an der neuen Werbe- und Image Kampagne für die ANNA in Aschaffenburg.

Die Idee hinter der Kampagne ist, daß wir “echte Typen” einbringen, die einen hohen Wiedererkennungswert haben und die einfach markant sind. Nun könnte man ja auf die Idee kommen, einfach ein paar Unikate zu fotografieren und los gehts. Das ist freilich nicht genug. Eine ausgefallene Idee musste her. Also habe ich die Jungs und Mädels fotografiert und Pablo Fontagnier, aka “Hombre” , hat die Bilder von Hand nachgezeichnet.

 

 Im Grunde ein irrsinniger Aufwand, allerdings mit einem richtig coolen Ergebnis. Interessant ist auch, daß je wilder und je Mehr Grimassen unser Model auf dem Foto macht, desto besser kommen die Scribbles zur Geltung.

Von der Ehre mit dem großen Hombre zu arbeiten mal völlig abgesehen. Mir schlottern noch immer die Knie :-)

Ich zeige Euch hier mal die vorher/nachher Bilder, angefangen mit der reizenden Dita

 

 

NSU im Schnee

 


 Portraitfotos mitten im Winter. Im Grunde eine tolle Idee, man könnte so schöne Winterlandschaften mit Gegenlicht und Girlykram machen. Ja, das könnte man machen. Muss man aber nicht. Und deswegen haben wir uns absichtlich dagegen entschieden. Mehr noch, da wir ja beinharte Typen  aus dem TV kennen war die Idee ein Motorrad mit aufs Bild zu nehmen recht schnell auf dem Tisch.

Verwurzelung mit unserem schönen Heimatstädtchen war dabei das Gebot der Stunde. Die NSU hat trotz dem echt schlechten Wetter super durchgehalten, ich hatte deutlich mehr Ausfallerscheinungen und musste nichtmal fahren :-)

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den tapferen Mani, der echt keine Mühe und Anstrengung gescheut hat um hier was ordentliches auf die Beine zu stellen.