OMD- EM1 vs Canon 5d Mark III Shootout

 

Canon EOS 5d Mark III gegen Olympus OMD-EM1

 

Ich setze bei meinen Jobs zu 98% eine Canon EOS 5d Mark III ein. Ein wunderbares Werkzeug, eine virtuose Maschine, die (bisher) niemals den Dienst verweigert (hat) und unter allen denkbaren Umständen verlässliche und extrem hohe Qualität liefert. Bewegung stoppen in dunkeln Kirchen oder Sportarenen? Kein Problem. ISO 12.800 bei Hochzeitsbildern? Aber gerne. In Summe ein Mega Teil, das schon oft die Situation gerettet hat.

Das Problem? Nunja, das Ding ist, insbesondere mit hoch lichtstarken Zoomlinsen wie meinem 70-200 2,8 L II schwer wie der Antichrist. Und mit jeder Stunde und jedem Kilometer wird das Equipment schwerer, insbesondere bei Hochzeitsbildern. Also hätte ich sehr gern für den Privatbereich und den einen oder andern (Reise) Job ein kompakteres und vor allem leichteres System ohne zu sehr auf Qualität verzichten zu müssen.

In Frage kommt ein spielloses System (DSLM) der Hersteller Sony, Fuji und Olympus. Sony war ganz schnell vom Tisch, die Autofokusleistung der A7r ist ungenügend wenn man auf schnelle Bewegung aus ist und 36 Megapixel haben für mich mehr Nachteile als Vorteile. Die neue A7 II ist einfach zu groß. Und Vollformat hab ich schon.

Resultat

Heute habe ich den Autofokus der Olympus OMD-EM1 getestet und ums kurz zu machen:

OMD EM1:   30 Bilder davon 16 im Focus, 6 unscharf und 7 so lala.

5D III:          9 Bilder davon7 im Focus, 1 unscharf und eins so lala.

Die Serienbildfunktion der Olympus ist mit 10 Bilder/sec deutlich höher wie die der Canon. Dazu kommt das ich eine ziemlich langsame SD Karte benutzt habe und somit nicht mehr Bilder zu machen waren als diese 9.

Mein Fazit: Die Olympus kann absolut gesehen keinen Stich gegen die Mark III machen. AF Leistung, Bildqualität, Rauschen. All diese Dinge machen die Canon gegenüber der Olympus geradezu übermächtig. Allerdings muss man auch sehen das 16 scharfe Bilder halt mehr sind als 7. Da ist die Bildrate einer spiegellosen definitiv im Vorteil. Und wenn man die Größe und das Gewicht mit einbezieht, und sich darüber im klaren ist das die Bildqualität nur vielleicht 80% der Canon erreicht sieht das schon wieder anders aus. Dann kann die OMD durchaus eine sehr schöne Ergänzung zum großen System sein.

Schaut Euch die beiden Bilder an ich finde die kleine Oly liefert gute Qualität derer man sich nicht schämen muß.

Beide Bilder: f/3.5 bei 1/1250 und ISO 800